Startseite Publikationen Tauschecke

Das Mineralienkabinett Stefan Meier / Marktredwitz  -  Mineralien aus dem Fichtelgebirge


Über besondere Funde, Mineral-Lagerstätten, Bergbaugeschichte, historische Sammler und Sammlungen, Literatur, Sammlervereine, Tipps & Tricks, Börsen usw. berichte ich regelmäßig in Fachzeitschriften. Eine Zusammenstellung meiner bisherigen Publikationen finden Sie in meinem PUBLIKATIONSVERZEICHNIS.

Über das Zinn- und Uran-Bergwerk WERRA am Rudolfstein und die Zinnerzlagerstätte Schönlind bei Weißenstadt. DOWNLOAD-Text hier!

Zur Antimonerz-Verhüttung im Fichtelgebirge - Ausgrabungen von der Grube Schickung Gottes bei Goldkronach. DOWNLOAD-Text hier!


Epidosit / Ödwalpersreuth. Bei diesem Granit wurde der Quarz- und Plagioklasanteil durch hydrothermale Aktivität fast vollständig in Epidot umgewandelt, 7 x 10 cm.

Ockerkalk / Löhmarmühle. Dieser Kalkstein aus dem Silur verwittert in Oberflächennähe zu einem gelbbraunem Ocker, daher der Name. 7 x 10 cm.

Bruchrauer Aktinolithfels / Benk. Dieses Gestein tritt häufig zusammen mit Talkschiefern am Rande von Serpentinitlinsen auf. 5 x 7 cm.

Steinachgranit / Fichtelberg, ein hydrothermal veränderter Kerngranit als Nebengestein der Quarz-Hämatitgänge vom Gleißinger Fels, 7 x 10 cm.

Oberdevonischer Flaserkalk mit ungewöhnlich heller Matrix und roten "Augen", Unterkotzau bei Hof. 7 x 10 cm.

Meta-Diabastuff mit chloritisierten Augit- kristallen / Hof, 7 x10 cm.

Rhyolith / Lenau, 7 x10 cm.

Metanorit / Steinbach, 7x10 cm.

Zechsteindolomit / Burggrub, 7x10 cm.

Metatuffit mit amphibolitisierten Augiten / Tiefenbach bei Marktredwitz, 7x10 cm.

Eklogit / Wölbattendorf, 7x10 cm.

Porphyrischer Diabas / Hof, 7x10 cm.

Kalkmarmor mit Phlogopit (rötlich) und Serpentin (grün) / Stemmas, 7x10 cm.

Orthogneis mit Blauquarz / Pfaffenreuth, 7x10 cm.

Diabasporphyrit mit großen weißen Plagioklasen und hohem Gehalt an Ilmenit ("Leukoxen") in der Grundmasse / Hof, 7x10 cm.

Chloritfels mit Apatit und Magnetitpor- phyroblasten / Erbendorf, 7x10 cm.

Granat-Zoisit-Fels / Münchberg.

Wunsiedler Marmor mit graphitischer Bänderung / Sinatengrün.

Ophicalcit-Marmor (Gümbels "Eozoon Bavaricum"). Die grünen Flecken sind serpentinisierter Forsterit. / Hohenberg/E.

Orbiculit ("Kugel- granit") mit breiten Reaktions- bzw. Kristallisationszonen um Hornfelsein- schlüsse / Heidelheim bei Selb.

Turmalinaplit-Gang- stück mit asymetrischem Aufbau / Pointholz bei Plößberg. 9x12 cm.

Dolomit, Unterkarbon / Leimitz bei Hof. 7x10 cm.

Serpentinit mit Dolomit-Porphyro- blasten und wenig Magnetit / Erbendorf, 7x10 cm.

Redwitzit ("SEUSSENER SYENIT") / Stbr. der Fa. Grasyma, Seußen, / Röthenbach, 7x10 cm.

Schriftgranit ("graphische Quarz-Feldspat- Verwachsung") / Püllersreuth. 6x8 cm.

Eklogit mit intensiv grünem Omphacit / Oberkotzau.

Hornfels-Xenolith mit sperrigem Biotit aus dem Kösseine-Kerngranit von Schurbach. 6x8 cm.

Eklogit von Silberbach, der Typlokalität für Omphacit.

Disthen-Andalusit- Muskovit-Fels / Püllersreuth.

Schriftgranit / Selb.

Chloritisierter Vesuvianfels / Johanneszeche.

Lithiumpegmatit mit Lepidolith, Quarz, Albit und Manganotantalit / Grünberg.

Variolithischer Rhyolit mit bräumlichen Ent- glasungssphäroiden von Höchstädt. 7 x 10 cm.

Oberdevonisches Granitkonglomerat mit Granit-, Diabas- und Quarzitgeröllen von Hirschberglein bei Bad Steben. 7 x 10 cm.

Kalkstein aus dem Oberdevon / Horwagen.

Redwitzit (Titan- fleckendiorit) / Rathaushütte bei Lorenzreuth. 4,5x6 cm

Saussuritgabbro ("Wurlitzit") mit besonders großen Diallagkristalliten / Wurlitz bei Rehau.

Kramenzelkalk / Schwesendorf.

Blauer Kerngranit / Kösseine bei Schurbach.

Prasinit-Breccie mit braunem Stilpnomelan / Saaleschotter nördlich von Hof, 7x10 cm.

Onyx (Süßwasser- Chalcedon) / Mitterteich.

Phyllit mit typischm Seidenglanz auf den Spaltflächen Leutendorf, 7x10 cm.

Kramenzelkalk / Gattendorf.

Amphibolit mit intensiver Kleinfältelung / Benk bei Sparneck.

Hämatitquarzit / Untersteinach. 5x6 cm.

Feinkörniger Diabas / Oberhartmannsreuth.

Pyrit mit Gelstrukturen im Diabastuff / Königstuhl bei Bad Berneck. 7x10 cm.

Schriftgranit / Zufurt.

Kohlenkalk mit Calcitadern / Hof - Hohe Saas. 9x12 cm.

Kalkbrekzie / Elbersreuth. 7x10 cm.

Andalusit-Korund- Muskovit-Fels / Wunsiedel. 7x10 cm.

Eklogit / Stammbach. 6x9 cm.

Epidotamphibolit / Plösen.

Granit / Epprechtstein.

Hornblendegneis / Helmbrechts.

Kalksinter / Sinatengrün.

Perldiabas mit calcit-gefüllten Blasen, typisch für Pillow-Diabase / Stadtsteinach.

Korund-Hercynit-Fels / Plößberg.

Quarzit / Ahornberg.

Basalttuff mit Calcitfüllung/ Groschlattengrün.

Kalkmarmor / Dechantsees.

Lithiumpegmatit mit Petalit, Amblygonit, Lepidolith und hellblauem Albit / Grünberg.

Kramenzelkalk ("FORELLENSTEIN") / Hof. 6x8 cm.

Chloritisierter Granit ("Steinachgranit") / Dürnkonreuth. 6x8 cm.

Wurstkonglomerat / Steinwiesen. 6x8 cm.

Orthogneis mit Magnetit-Cassiterit- Mineralisation / Tiefengrün.

Orthoceratenkalk / Elbersreuth.

Kieseliges Roteisenerz / Langenbach.

Dolomit aus dem Unterkarbon von Leimitz.

Proterobas, ein Lamprophyr mit primärer Hornblende / Ochsenkopf.

Metatuffit mit synsedimentären Sulfidbändern / Mühlberg bei Neustadt.

Rhyodacit-Mandel- stein mit Microachat- füllung / Schadenreuth.

Spinell-Lherzolith- Xenolith in Basanit / Weidersberg bei Brand.

Zinngranit (bruchrau)/ Fuchsbau bei Leupoldsdorf.

Chiastolithschiefer aus dem Kontakthof des Reut-Granits/ Gottmannsberg bei Gefrees.

Metasomatisch aus Kalkmarmor gebildetes Sideriterz ("Weißerz") / Grube Kleiner Johannes, Arzberg.

Zweiglimmergranit ("FLOSSENBÜRG BLAU") / Flossenbürg.

Hornblende- bändergneis / Tiefbohrung Plösen bei Münchberg. 6 x 7 cm.

Metasomatisch aus Marmor entstandener Talkfels ("Speckstein"). Die grauen Graphitlagen zeichnen den alten sedimentären Lagenbau nach. Johanneszeche bei Wunsiedel.

Diabas-Brekzie mit weißem Albit und Quarz aus Marxgrün. 7 x 10 cm.

Konglomerat mit Geröllen von Dolomit, Diabas und Kalkstein. Schwarzenbach am Wald. 7 x 10cm.

Kramenzelkalk / Kirchgattendorf.

Kalkmarmor ("BAVARIA") / Ziegelhütte bei Marktredwitz.

Granatreicher Horn- blendebändergneis / Plösen.

Kerngranit / Waldstein.

Calcitisches Roteisenerz aus dem Grenzlager (Ober-devon) / Grundberg bei Stadtsteinach.

Lydit mit sedimen- tären Bändern aus Eisen- und Kupfer-sulfiden / Kirchgattendorf.

Meta-Diabasbomben- tuff / Hadermannsgrün.

Kalkstein / Weidesgrün bei Selbitz.

Kalkmarmor / Neusorg.

Diabasporphyrit mit dunklen Augiten / Zaubach.

Granit-Xenolith aus dem Diabas / Rugendorf.

Bronzitfels / Peterlesstein.

Kramenzelkalk, Oberdevon / Osseck a. W. 7x10 cm.

Quarzitbrekzie mit Roteisenerz als Bindemittel / Flötztal bei Warmensteinach.

Granatamphibolit / Mühlberg bei Neustadt, 7x10 cm.

Kalksilikatfels mit vorherrschendem Epidot / Unterweißenbach, 6 x 8 cm.

Hydrothermal alterierter Randgranit ("Steinachgranit") / Silberhaus, 7x10 cm.

Turmalinaplit mit Pegmatitader / Kornthan. 7x10 cm.

Ptygmatisch gefalteter Graphitquarzit mit hellgrünen Pseudomorphosen von Muskovit nach Andalusit / Erkersreuth. 6x8 cm.

Wunsiedler Marmor ("Silikatmarmor") mit eingesproßten Tremolitsonnen / Wunsiedel. 7x10 cm.

Granatamphibolit (Metatuffit) / Mühlberg bei Neustadt, 7x10 cm.

Epidotreicher Prasinit von Tauperlitz. Die sedimentäre Schichtung ehemaliger vulkanischer Aschen ist noch erkennbar. 7 x 10 cm.

Aus tertiärem Sand und Kies entstandener Quarzit, sogenannter "Braunkohlenquarzit" / Großensterz, 7 x 10 cm.

Sphärolithischer Rhyolit / Heidelheim, 7 x 10 cm.

Granatamphibolit / Püllersreuth, 7x10 cm.

Siltquarzit mit quer gesproßtem Biotit / Grünberg, 7x10 cm.

Diabas mit Epidot- Quarz-Calcit-Chlorit- Mineralisation / Marxgrün, 7 x 10 cm.

Rhyolit von Lenau bei Kulmain in der selteneren grünen Variante. 7 x 10 cm.

Wolfsgarten-Granit von Niederlamitz, ein dem Kösseine-Granit sehr ähnlicher blaugrauer Granit.

Rötelton mit fossilen Trockenrissen von Troschenreuth. 7 x 10 cm.

Nephelinsyenit als Xenolith im Basanit von Brand bei Marktredwitz. 5 x 6 cm.

Eklogit mit großen roten "Netzgranaten" in grünem Omphacit. Tongrube Oberkotzau. 7 x 10 cm.

Kerngranit GRASYMA-Bruch am Waldstein. Die Feldspäte sind durch hydrothermale Alteration grün (Plagioklas) und rosa (Orthoklas) verfärbt ("Steinachgranit"). 7x10 cm.

Dichter Diabas mit Variolith-Struktur von Wartenfels. 7x10 cm.

Typischer Muschelkalk mit zahlreichen Schalenresten von Dressendorf/Allersdorf bei Bindlach. 7x10 cm.

Garbenschiefer mit reliktischen grünlichen Amphibol-Garben, braunem Andalusit und schwarzem Biotit von Konnersreuth. 8x12 cm.

"Buchit", ein gefritteter Toneinschluß in Basalt (oben rechts) von Weha. 7x10cm.

Dichter Kalkstein aus der Bindlacher Muschelkalkformation. 7x10 cm.

Albit-Zoisit-Chlorit-Phengit-Fels von Schwingen bei Schwarzenbach / S. Dieses ungewöhnliche Gestein ist wahrscheinlich aus einem Gabbro entstanden und wurde in älteren Publikationen fälschlich als "Vesuvianfels" bezeichnet. 7 x 10 cm.

Orthogneis mit typischen "Feldspat- augen" / Vierst bei Wunsiedel. 7 x 10 cm.

Eklogit mit Zoisit / Förstenreuth. 7 x 10 cm.

Durch Verwitterung dunkel gefärbter Döbrasandstein von Döbra. 7 x 10 cm. Im frischen Zustand ist dieser feinkörnige, mit Glimmerblättchen durchsetzte Sandstein aus dem Ordovizium grau-oliv gefärbt.

Stilpnomelan im Prasinit von Schwarzenbach / Saale. 5 x 8 cm.

Diabas-Konglomerat von Dürrenwaid. Vielleicht durch die Brandung am Strand einer Vulkaninsel geformter "Diabas-Kies" ist hier mit Diabastuff ("Vulkanasche") verkittet. 4 x 6 cm.

Stark aufgeschmolzener Granit-Xenolith aus dem Keratophyr von Marxgrün. 7 x 10 cm.

Skarn ähnlicher Kalksilikatfels mit großen Vesuvianaggregaten vom Granitkontakt bei Wunsiedel-Schönlind. 7 x 10 cm.

Andalusit im Garbenschiefer aus dem Kontakthof des Waldsteingranits bei Zell.

Quarzit mit dunklen Lagen von Schwermineralien. Geröll aus der Röslautalaue bei Arzberg. 7 x 10 cm.

Feldspathaltiger Sandstein (Arcose) aus dem oberen Rotliegenden von Schadenreuth. 7 x 10 cm.

WEITER  zur  TAUSCHECKE  / GALERIE  FOSSILIEN

 
Top